Berichte

W.i.Schuhkarton 1

Auch in diesem Jahr haben wir uns an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" beteiligt, um Kinder in armen Verhältnissen mit einem Weihnachtspäckchen zu überraschen. Die Gartenschüler brachten so viele Sachen mit, dass wir 33 schöne Päckchen packen konnten. Frau Bauer hat in diesem Jahr zum 7. Mal mitgeholfen, die mitgebrachten Geschenke mit Bedacht für die unterschiedlichen Altersgruppen auf die Kartons zu verteilen. Auch eine Lea, eine ehemaligen Gartenschülerin, gehört nun schon das zweite Jahr zum eingespielten "Einpack-Team". Dieses Jahr geschah die Einpack-Aktion unter Pandemiebedingungen. Den beiden Helferinnen, allen Eltern und Großeltern, die diese Aktion unterstützt haben, gilt unser herzliches Dankeschön!

Medien 1Umgang mit digitalen Medien (Oktober 2020)


Rohana Böhne kam zu uns an die Gartenschule und sprach mit uns über den Umgang mit digitalen Medien. Zu Beginn stellte sie uns die Frage: Was sind denn Medien? Wir erfuhren, dass Medien verschiedene Kommunikationsmittel sind, wie zum Beispiel ein Handy, ein Tablet oder ein Computer. Auch Bücher sind Medien. Medien sind Vermittler von Nachrichten (von Informationen, von Filmen, ...). Dann hat uns Frau Böhne gezeigt, wie das Internet funktioniert. Wenn ich eine WhatsApp an meinen Freund sende, wird die Nachricht erst einmal an den Router geschickt. Der Router leitet die Nachricht weiter an einen Server, nämlich WhatsApp. Von dort wird die Nachricht an den Router gesandt, der sich im Haus von meinem Freund befindet. Der leitet sie wieder weiter an das Handy von meinem Freund. Jemand aus unserer Klasse hat das Internet gespielt und die Nachrichten weitergeleitet. Wir haben auch darüber gesprochen, dass man wichtige Sachen nicht per Handy oder per Email besprechen sollte, sondern persönlich. Man sollte im Internet auch keine Adresse weiterleiten. Zum Schluss spielten wir ein Spiel zu Aussagen über Youtube. Wir mussten mit dem Daumen und mit Stampfen anzeigen, ob die Aussagen richtig oder falsch waren. Ein weiteres Thema waren Spiele und ihre Altersbeschränkungen. Bei Lego Power steht zum Beispiel USK ab 0 Jahre. USK bedeutet Unterhaltung-Software-Kontrolle. Brawl Stars ist ab 6 Jahre, Fortnite ab 12 Jahre. In Fortnite spielt man mit fremden Leuten, die Kontakt zu einem aufnehmen können. Bei Coin Master ist die USK bei 16 Jahren, denn in diesem Spiel muss man Geld ausgeben um weiterspielen zu können.           
(von Flavio)

Medien und Apps


Beim Thema „Umgang mit digitalen Medien“ klärten wir zuerst was Medien sind. Zu den Medien gehört z.B. das Handy, das Tablet und der Computer. Auch Bücher sind Medien. Medien vermitteln Nachrichten. Wir haben auch darüber gesprochen, wie das Internet funktioniert. Wenn ich einen Computer zu Hause habe, brauche ich auch einen Router, um Nachrichten zu verschicken. Mein Computer ist entweder mit einem Kabel mit dem Router verbunden, oder auch ohne Kabel. Bei einer kabellosen Verbindung spricht man vom WLAN. Meine Nachricht wird zuerst an den Router und von dort aus an einen bestimmten Server geschickt. Server sind zum Beispiel WhatsApp oder Youtube. Auf diesen Servern sind viele Seiten gespeichert. Der Server leitet die Nachricht weiter zum Router von der Person, die die Nachricht bekommen soll. Der Router schickt sie dann weiter an den PC oder das Handy vom Empfänger. Wenn viele Leute Nachrichten verschicken oder Videos auf Youtube anschauen ist das Internet überlastet und funktioniert nicht richtig. In manchen Ländern ist das Internet manchmal gesperrt. (von Coco)

Judith Le HurayIn der Gartenschule las am Dienstag und Mittwoch, 11.2. und 12.2.2020 die Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray aus ihren Büchern vor. Sie stellte uns „Tricks von Tante Trix“, „die Kellerschnüffler“, „Dobo- Landung voll daneben“, „Papino und der Taschendieb“ und ihr neustes Buch „Storchennest in Gefahr“ vor. Aus „Monsterboy“ hörten wir ein längeres Stück. Die Kinder hörten gespannt zu und waren beeindruckt von der Handlung. Frau Le Huray hat den Kindern richtig Lust auf Lesen gemacht, die nicht so gerne ein Buch in die Hand nehmen. (von L. Ernst)

Judith Le Huray 1

 

Heute nahmen die Kinder der Klassen 3a und 3b an einer Autorenlesung mit der Kinder- und Jugendbuchautorin Judith Le Huray teil. Als erstes präsentierte sie uns das Buch „Papino und der Taschendieb“. Sie hatte einen Papagei als Stofftier dabei, den setzte sie einem Kind auf die Schulter. In diesem Buch hilft der Papagei Papino 3 Kindern bei der Suche nach Dieben. Danach stellte sie uns das Buch „Monsterboy“ vor. Da kommt ein Junge neu in eine Klasse. Er nennt sich Monsterboy, ist frech zu seiner Lehrerin und gemein zu anderen Kindern. Manche Kinder aus der Klasse finden sein Verhalten cool. Robert, ein Mitschüler sieht die Gemeinheiten von Monsterboy, traut sich aber nicht, etwas gegen ihn zu sagen. Nach ihrem Lesevortrag hat Frau Le Huray 4 Kinder ausgesucht, die hielten Schilder hoch und wir haben dazu einen Monster-Rap gesungen. Danach durften wir Fragen stellen. Zum Schluss bekamen alle Kinder ein Lesezeichen. Ich glaube, die Autorenlesung hat jedem Kind gefallen.
(von F. Cerrone)