Am Freitag, 10. Juni 2016 war Frau Bausenwein, eine Fledermausexpertin bei den 3. Klassen in der Gartenschule. Sie brachte sechs bis sieben Fledermäuse in kleinen Schächtelchen mit. Wir durften die Fledermäuse streicheln. Danach gingen wir kurz in den Flur und Frau Bausenwein nahm ein besonderes
Gerät und eine Fledermaus mit. Im Flur hielt sie das Gerät an die Fledermaus und wir hörten Töne, die wir Menschen eigentlich nicht hören können. Dann erzählte uns Frau Bausenwein, dass einmal die Polizei ihre Hilfe brauchte. Eine Frau kam vom Einkaufen und hörte Geräusche in ihrem Haus. Die Frau rief die Polizei an, doch die Polizisten trauten sich auch nicht ins Haus. Frau Bausenwein ging hinein und fand dort eine Fledermaus. Die Polizisten schämten sich, als sie die kleine Fledermaus sahen. Wir erfuhren wie all die Fledermäuse zu ihr gekommen sind. Dann hielt sie uns eine kleine, warme Fledermaus ans Ohr und wir hörten wie sie schnurrte. Zum Schluss sahen wir noch Bilder über die verschiedenen Fledermausarten. Das war interessant und hat uns gut gefallen.
Ella Brown und Leni Zlöbl, Kl.3a